TeichmannGruppe liefert sechsten Stahlwerkskran zu Arcelor Mittal nach Eisenhüttenstadt

Der Brammenzangenkran mit einer Traglast von 40t und einer Spannweite von 36m ist bereits der sechste seiner Art und wird Brammen im Warmlager mit Hilfe einer speziellen Magnettraverse sowie einer eigens von BRUNNHUBER entwickelten Brammenzange mit einer Außermittigkeit von bis zu 1500mm im 24 Stunden Betrieb transportieren. 

Für diesen speziellen Einsatzzweck und ständige Umgebungstemperaturen von 65° ist der Kran speziell ausgerüstet: so verfügt er über 2 Klimaanlagen für den redundanten Betrieb des E- Containers sowie eine vollklimatisierte Fahrerkabine. Der Stahlwerkran kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160m/min bewegt werden, die Laufkatze mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60m/min. 

Der Kran wurde von BRUNNHUBER KRANE in Berlin konstruiert und gefertigt und entspricht höchsten Deutschen Qualitätsnormen. So entspricht die Einstufung des Kranes der Beanspruchungsgruppe H4/B6 und ist ausgelegt für etwa 4.000.000 Lastspiele, die einer Lebensdauer von etwa 30 Jahren entsprechen. Für einen wartungsfreundlichen Betrieb und eine garantierte Verfügbarkeit von 99% ist der Kran mit einem Fernwartungsmodul ausgestattet, das eine Ferndiagnose und Fernfehlerbehebung bei Störungen ermöglicht.

Servicepartner ist die BRUNNHUBER EISENHÜTTENSTADT GmbH, die durch ihre jahrelangen Erfahrungen in der Instandhaltung von Stahlwerkskranen umfassendes Know-How mitbringt und den Kunden rund um die Uhr mit speziellem Fachpersonal betreut.


Back